Hinrundenrückblick
2002/2003


Nachdem ich es schon nicht gebacken bekam, einen Ausblick auf die Saison vernünftig zu verfassen, wollte ich direkt nach dem letzten Hinrundenspieltag zumindest einen Rückblick schreiben.

Das habe ich dann zumindest auch wieder eine Zeit lang hinausgezögert, sodaß ich mich jetzt (07.01.03) schon wieder etwas quälen muß...

Nachdem die Vorbereitung schon fast beängstigend gut lief, ließ unser HSV uns natürlich mit Aufnahme des Bundesliga-Spielbetriebs schnell wissen, dass Vorbereitung und Punktspiele zwei paar Schuhe sind.

Das erste Heimspiel konnte zwar noch durch eine gute zweite Halbzeit zu einem Sieg umgebogen werden, aber danach ging es nur noch bergab.

Eine unnötige Niederlage in Bremen, eine traurige (weil niemals durch den HSV gefährdete) Heimspielniederlage gegen Bayern und dann wieder etwas unglücklich in Wolfsburg – und es war bereits fast alles besiegelt.

So ging es dann wochenlang weiter, wobei wir jeweils in den Heimspielen unter enormen Druck standen zu gewinnen, weil wir auswärts jedes Spiel verloren. Zum Glück klappte das aber recht gut.

Auswärts war diese Hinrunde für mich grausam. Wir verloren zunächst jedes Auswärtsspiel – und was daran doppelt furchtbar war für mich: Ich habe sie alle gesehen.

In Berlin und Schalke war es besonders grausam, weil man da nie das Gefühl hatte, dass wir etwas dagegen zu setzen hätten. Nach dem Niederlage in Bielefeld entschloß ich mich dann, mir das erst mal nicht mehr anzutun. Und prompt verlor der HSV nicht mehr ein Spiel auswärts.....

Da ich abergläubisch bin, kann man sich vielleicht vorstellen, was das für mich bedeutete. Abgesehen davon, dass es vermutlich ohnehin nicht mit weiteren Auswärtsfahrten geklappt hätte, kam nun auch noch der „seelische Druck“ ;-) auf mich zu, was denn wohl passieren würde, wenn ich doch mal wieder fahre.

Naja, zum letzten Auswärtsspiel in Rostock habe ich mich dann doch wieder getraut und wir haben zumindest nicht verloren. Das wäre auch schlecht gewesen, da mir einige Fans, die um mein „Seelenunheil“ wussten, bereits mit Steinigung gedroht hatten, für den Fall einer Niederlage.....

Wie gesagt ging es nach der letzten Auswärtsniederlage ab 10. Spieltag in Bielefeld wieder bergauf. Bis zum Ende der Hinrunde wurde kein Spiel Punktspiel mehr verloren.

Trotzdem war beileibe nicht alles Gold, was glänzte. Besonders ärgerlich waren dann wieder die letzten Wochen des Jahres. Da haben wir es in den Punkt-Heimspielen gegen Cottbus und Bochum jeweils in letzter Minute geschafft, den Heimsieg zu verspielen und somit nur einen Punkt zu holen. Damit wären wir jetzt schon 4. gewesen.

Mindestens genauso ärgerlich, war das Pokalheimspiel gegen Bochum, das wir dumm verloren, obwohl das vollkommen unnötig war.

Nun stehen wir zwar in der Tabelle ganz positiv da, aber ich muß ganz ehrlich zugeben, dass ich insbesondere die Heimspiele nicht mehr als toll empfinde wie in den Vorsaisons.

Christian Reichert sagte mal zu mir auf die Frage, warum wohl eigentlich trotz der schlechten Jahre so viele Fans ins Stadion kommen zu mir, dass das am Stadion liege und weil auf dem Spielfeld immer was geboten würde, selbst wenn wir nicht gewinnen.

Und genau das fehlt mir jetzt. Ich finde unsere Spiele größtenteils leider einfach nicht mehr schön. Unser Spiel und vor allem auch die Aufstellung ist sehr auf die Defensive ausgerichtet. Damit fing „Kurtl“ spätestens an, als sein Kopf zu rollen drohte.

Zumindest aufgrund seiner Personalpolitik bin ich mir bei Kurt Jara auch nach wie vor nicht so sicher, dass er der richtige Trainer für uns ist. Allerdings steht spätestens nach den letzten Erfolgen eine Entlassung ja ohnehin nicht mehr zur Debatte.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn der HSV wieder etwas schöneren Fussi spielt. Wenn es weiterhin so erfolgreich bleibt wie zuletzt, könnte ich allerdings auch damit leben, wenn es kein so schöner Fußball ist. Trotzdem wird das Unternehmen UEFA-CUP sehr schwer zu erreich sein. Die großen Leistungsträger wie insbesondere Barbarez, Mahdavikia und Cardoso dürften sich dazu nicht verletzen.

Zumindest bin ich gespannt auf die Rückrunde.

Mailt mir auch Euren Kommentar.
Ich pinne ihn dann hier unten dran und Ihr könnt noch in Jahren lesen, was Euch einstmals bewegte.