Bundesliga 2005/2006, Bundesliga, 12. Spieltag, Sonntag, 06.11.05, am Ende eine wunderschön sonnigen Herbsttages.

VfL Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV 0:0
Ich weiß nicht, ob ich vielleicht nicht mehr zu HSV-Auswärtsspielen fahren sollte. Bevor ich diese Saison damit angefangen habe, hatte der HSV vier Auswärtssiege zu verzeichnen. Nun bin ich zweimal dabei gewesen und habe zwei Unentschieden gesehen. Bei den beiden Borussias. 

Und diese Spiele waren beide nicht umwerfend. Wobei das heutige in Gladbach für meinen Geschmack auch noch deutlich schlechter war als in Dortmund.

Ich denke, daß wir heute mit dem Unentschieden gut bedient sind. Wenn hier überhaupt eine Mannschaft näher am Sieg dran war, dann war das sicher Mönchengladbach. Allerdings war es nun auch kein fußballerisches Feuerwerk, das die Gladbacher da entbrannt  haben.

Aber wenn, dann hatten sie eben die einzig wirklich guten Chancen des Spiels. Ganz früh im Spiel haben sie zunächst einen Ball an den Pfosten befördert und kurze Zeit später konnte ein Gladbacher (ich glaube Neuville) aus ganz kurzer Entfernung nicht schnell genug zum Abschluß kommen, sodaß Wächter sich noch direkt vor den Ball werfen konnte.

Mit zunehmender Spielzeit wurde es allerdings etwas ruhiger. Die letzte Viertelstunde der 1. Halbzeit war dann auch Sicht des HSV auch ganz o.k.

Leider konnten wir aber in der 2. Halbzeit nicht daran anschließen. Zwar waren wir nur selten so unter Druck, daß ich das Gefühl bekam, daß nun wohl seküdlich ein Tor fallen müsse, aber wir haben uns teilweise auch so ungeschickt angestellt, daß ich die Gladbacher doch sehr feldüberlegen fand.

Die allergrößte Chance der Gladbacher in der 2. Halbzeit besorgten allerdings wir Hamburger. Einen völlig ungefährlichen hohen Ball der Gladbacher in unseren 16er hätten sowohl Van Buyten als auch Wächter erwischen können. Da überhaupt kein Gladbacher in der Nähe war, hätte Van Buyten den Ball einfach nur für Wächter lassen müssen. Ich weiß nicht, ob die beiden da nicht miteinander sprechen.... Jedenfalls köpfte Van Buyten schließlich den Ball an dem verdutzt neben ihm stehenden Wächter vorbei und in unserem Block mußten wir wirklich einige Sekunden bangen, bis wir sahen, da0 der Ball ganz knapp am Tor vorbeiging. Das wäre allerdings ein phänomenales Gegentor gewesen....

Ansonsten fallen mir kaum richtig fette Chancen der überlegenen Gladbacher ein. Allerdings noch weniger gute Chancen unserer Hamburger. Lediglich ganz am Ende hatten wir ein paar konterchancen, die wir aber jeweils vollkommen ungefährlich verdaddelten, da kein guter Pass in die Mitte kam.

Ich fand es auch wirklich auffäliig wie unsicher heute viele am Ball wirkten. Wir hatten im Vergleich zu sonst eine unglaubliche Fehlpaßquote und viele, viele technische Fehler. Keine Ahnung, ob nun tatsächlicch die Kraft langsam nachläßt. Wobei ich das als „Ausrede“ ja auch nicht besonders schätze.

Jedenfalls war ich am Ende ganz glücklich, daß wir zumindest einen Punkt aus Gladbach mitnehmen konnten, denn ein Sieg durch ein Kontertor wäre heute auch wirklich etwas unverdient gewesen. Immerhin weiter ohne Auswärtsniederlage. Schade ist nur, daß mehrere unserer Verfolger an diesem Wochenende gewinnen konnten und somit unser angenehmes 6-Punkte-Polster auf 4 Punkte „geschmolzen“ ist. Aber ich denke, daß ich auch damit sehr gut leben kann.

Meine Spielerwertung:

Wächter: Rein „haltetechnisch“ hat er nichts falsch gemacht, aber einige flache Rückgaben hat er für meinen Geschmack zu unkontrolliert durch die Gegend geschlagen Note 4

Atouba: war heute ziemlich von der Rolle. Offensiv hatte er gar keine vernünftige Szene und defensiv eine ganze Reihe schlechter Szenen.: Note 5

Van Buyten: scheint sich nun jedes Spiel mit Wächter eine Kapriole liefern zu wollen. Insgesamt fand ich auch seine Leeistung nicht so prall: Note 4

Boulahrouz:war nocht der einzige Verteidiger, der mir einigermaßen gefallen hat: Note 

Mahdavikia: Auch er konnte heute offensiv keine Akzente setzen und lief defensiv oft nur hinterher: Note 4

Wicky: habe ich nur sehr selten gesehen: Note 4

Beinlich: Auch er war heute nicht der ruhende Pol. : Note 4

Jarolim:Jetzt könnte ich bei jedem Schreiben, daß er schlechter war als sonst, aber das trifft es ja auch irgendwie. Auch Jaro war nur ein Schatten seiner bisherigen Leistung: Note 4

Trochowski: s.o. Note 4

Lauth: Bei den Stürmern kann man zumindest nicht sagen, daß sie schlechter waren als zuletzt. Sie waren genauso schleecht wie zuletzt: Note 4

Barbarez: siehe Lauth: Note 4

Schiri Brych: Hatte in einem fairen Spiel nicht viel zu tun: Note 4

Mailt mir auch Euren Kommentar.
Ich pinne ihn dann hier unten dran und Ihr könnt noch in Jahren lesen, was Euch einstmals bewegte.



 
kicker: 

 
dpa:

 
sport1: